.

.

Autor: Hans-Georg Fiederling-Kapteinat

Wie kommt der Ton in den Westerwald ? Teil III/V

Ist also nicht viel bis zum Ende des Mesozoikums, weder im Westerwald noch im gesamten Rheinischen Schiefergebirge geschehen, ändert sich dies mit Beginn des Tertiärs. Die Voraussetzungen für die Tonlagerstätten waren in den Gesteinen des jetzt sehr flachen Schiefergebirges vorhanden. Abb.1: ungefähre...

Kreide/Tertiär-Grenze, Rheinsiches Schiefergebirge, Tonimieralneubildung, Verwitterung

Weiterlesen

Wie kommt der Ton in den Westerwald ? Teil II/V

Das Devon ist für den Westerwald der erste bedeutende geologische Zeitabschnitt, der seine Spuren hinterlassen hat. Da war an die Westerwälder Tone allerdings noch nicht zu denken, wenn gleich die devonischen Gesteine die für die Westerwälder Tone wichtigsten Ausgangsgesteine sein...

Brexbachtal, Devon, Rheinisches Schiefergebirge

Weiterlesen

Wie kommt er Ton in den Westerwald ? Teil I/V

Ton gehört bekanntlich zum Westerwald wie der vermeintlich so kalte Wind. Ton ist und war die Grundlage für das traditionsreiche Töpferhandwerk und das Kannenbäckerland. Doch, warum liegt der Ton im Westerwald und nicht in der Eifel, oder im Schwarzwald oder auf Rügen? Es gibt Gründe, warum diese...

Weiterlesen

Neuer Flyer des Tonbergbaumuseums

Das Tonbergbaumuseum Westerwald hat einen neuen, aktuellen Flyer herausgebracht: Die Geschichte der Tongewinnung vom Glockenschacht zum modernen Tagebau. aus dem Flyer-Text: „Im Tonbergbaumuseum Westerwald können Sie die weithin unbekannte Geschichte des Tonbergbaus vom Glockenschacht...

Weiterlesen

Landtagsabgeordnete besucht Tongrube

Auf den Spuren des guten Tons Beeindruckt von einer der traditionsreichsten Branchen des Westerwalds zeigte sich die Landtagsabgeordnete Jenny Groß beim Besuch der Tongrube Pfeul bei Niederahr. „Der Ton gehört zum Westerwald – in unserer Region sind die größten Tonvorkommen Europas...

Grube Pgeul

Weiterlesen

Tonbergbau in Social Media